Entdeckungen rund um Tieschen

himmlisch urlauben im Thermenland Steiermark

Malerische Landstriche, warme Heilquellen und kulinarische Genüsse - das alles finden Sie im Thermenland Steiermark. Mit der GenussCard können Sie über 120 dieser Ausflugsziele selbst gratis benutzen!

Kulinarik

"Was hier wächst, hat Wert", ist das Motto im steirischen Vulkanland. Kaum eine Woche, in der nicht eine neue kulinarische Köstlichkeit in dieser fruchtbaren Region entsteht...

Im Frühling bedeckt die sumpfige Landschaft der in der Anwendung vielfältige Bärlauch, im Spätsommer ist Kürbiszeit und das Jahr wird im Herbst mit der Weinlese abgerundet. Machen Sie sich auf kulinarische Entdeckungen gefasst. Rund um Tieschen gibt es viele Bauernhöfe, Buschenschenken und andere Gastronomiebetriebe, wo Sie in den Genuss der regionalen Spezialitäten kommen.

Nicht nur für Naschkatzen ist ein Besuch der Zotter Schokoladenmanufaktur Pflicht. Weit über die österreichischen Landesgrenzen hinaus sind die sehr speziellen Schokoladesorten - wie z.B. Bergnüsse-Walnuss-Trauben oder getoastete Nüsse und Lavendel - bekannt.

Thermen

Nachdem bei Bohrungen statt Erdöl das heisse Thermalwasser gefunden wurde, entstanden in der Region insgesamt 6 Thermen. Alle Thermen werden von mehreren, teilweise hochmineralisierten Quellen aus unterschiedlichen Tiefen gespeist Sie sind die Reste der vulkanischen Tätigkeit in dieser Region. Nur 15 Autominuten vom Pfarrhof Tieschen entfernt, finden Sie die Thermen Bad Radkersburg und Bad Gleichenberg. Ob als Tagesausflug oder zur Entspannung nach einer Rad- oder Wandertour: ein Besuch in der Therme steigert das Wohlbefinden und regeneriert den Körper.

Burgen, Schlösser und Kirchen

Die Region Südoststeiermark wird durch eine Dichte an kulturellen Sehenswürdigkeiten geprägt. Burgen und Schlösser zeugen von einer anderen Zeit und lassen uns die Lebensweise unserer Vorfahren nachspüren. Der Südosten Österreichs, zählt zu den Burgen- und Schlösser reichsten Regionen Europas. Entlang der Schlösserstrasse liegen diese Zeugen grosser Epochen und warten auf Ihren Besuch. Sehenswert sind ausserdem die vielen Kirchen in der Umgebung.

Riegersburg, das Kleinod der Steiermark
Weithin sichtbar thront die Riegersburg auf den steilen Felsen eines Vulkankegels. Sie ist ein beeindruckendes Bollwerk, das während seiner wechselhaften Geschichte nie erobert werden konnte. In nur 45 Autominuten sind Sie im Ort Riegersburg, wo Sie zu Fuss oder mit einem Schrägaufzug zur mächtigen Burg aufsteigen können.

Straden
Einer der malerischsten Orte in der Südoststeiermark bezaubert schon durch seine einmalige Silhouette. Der Rundgang beginnt bei der Pfarrkirche "Maria am Himmelsberg", führt zur Wehrkirche "St. Sebastian", danach zur Unterkirche  "7 Schmerzen Mariens" und endet in der Filialkirche "St. Florian". Hoch oben auf einem Rücken sind vier Kirchtürme sichtbar. Unterirdisch verbirgt sich noch die fünfte Kirche. Von der Erhebung in Straden hat man einen tollen Weitblick über die Region bis nach Slowenien.

Gleichenbergerkogel und Dinosaurier
Bad Gleichenberg ist ein traditioneller Kurort mit vielen Gebäuden aus dem späten Biedermeier. Teile des Kurparks mit dem prächtigen alten Baumstand stehen unter Schutz. Flanieren Sie im Kurpark und lassen Sie die mächtigen, teils über hundert Jahre alten Bäume auf sich einwirken. Anschliessend tauchen Sie in das wohltuende warme Wasser der Therme Bad Gleichenberg, das den Körper von Kopf bis Fuss entspannt. 
Der Ort liegt zu Füssen des Gleichenberger Kogels, dessen Spitzen einst der Rand eines mächtigen Vulkans bildeten und heute ein beliebtes Wandergebiet sind.

Die recht lebendig wirkenden, lebensgrossen Nachbildungen der Dinosaurier sind in einem weitläufigen Waldareal in der Nähe von Bad Gleichenberg zu sehen. Der Styrassic Park ist ein beliebtes Ausflugsziel für Gross und Klein.

St. Anna am Aigen
Das malerische Weindorf St. Anna am Aigen liegt hoch oben auf dem Rücken des Gleichenberger Kogels. Die mächtige Pfarrkirche liegt oben am Rücken. Lassen Sie Ihren Blick über das Land schweifen, bis nach Ungarn reicht die Fernsicht. Bei der Vinothek neben der Kirche beginnt einer der schönsten Weinwege. Der Rundweg ist als Weg der Sinne angelegt und bietet sowohl Erwachsenen als auch Kindern viel Abwechslung und lädt zum Mitmachen ein. Die Gesamtlänge beträgt ca. 14 Kilometer.
Viele Veranstaltungen finden in diesem bekannten Weinort. Zu den bekanntesten zählen der Winzerumzug und Terra Vulcania.

Burgruine Klöch
Der Burgfels ist ein wichtiger, alter Ort der Kraft im gesamten Umfeld. Auf einem Basalthügel über dem idyllischen nahe gelegenen Weinort Klöch erhebt sich die gleichnamige mächtige Burgruine mit ihrem 35 Meter hohen Aussichtsturm (begehbar vom 1. April bis 1. November, 12 bis 18 Uhr). An klaren Tagen schweift der Blick vom 35 m hohen Aussichtsturm der Burg weit über die Südoststeiermark bis zu den Bergen von Slowenien und Kroatien.
In den Sommermonaten können Sie einem Konzert in der Burgruine Klöch lauschen.

Bad Radkersburg 
Im Süden des Landes gelegen,  hat Bad Radkersburg viele Sonnenstunden. Die Stadt wurde als die erste Stadt Österreichs für die Denkmalpflege prämiert.
Der historische Altstadtkern mit seinen prächtigen Häusern der Handelsherren des Adels ist geschlossen erhalten und ein wahres Schmuckstück. Das Museum im alten Zeughaus gibt die historischen Geheimnisse dieser Stadt preis. Ein Bummel durch die Altstadt mit ihren sehenswerten Kirchen oder ein Besuch der Parktherme sind immer ein Erlebnis. Bad Radkersburg bietet rund ums Jahr eine Fülle verschiedener Veranstaltungen an, darunter auch geführte Wanderungen durch die Auen.

Anfragen & Buchen



Urlaubsregion